Wir haben uns dazu entschieden, eine kleine Handvoll an clientseitige Mods mit in unserem Core-Modset aufzunehmen. Dies hat ein paar praktische Gründe, wird aber wohl in erster Instanz nicht jedem gefallen.

Was ist eine clientseitige Mod?

Unter diesem Begriff versteht man eine Modifikation, welche optional auf dem Rechner eines Spielers, oder im IT-Sprech „Client„, laufen kann. Allerdings muss die Mod immer noch auf dem Server durch einen .bikey freigeschalten werden. Jedoch kann es danach nach belieben hinzugeladen oder weggelassen werden, ohne, dass es den Spielablauf stört, indem zum Beispiel Modelle fehlen oder die KI nicht drauf reagiert.

Seitdem CBA vor einigen Jahren eine Möglichkeit zur zentralen Konfiguration geschaffen hat, konnten auch clientseitige Modifikationen sehr einfach und variabel konfiguriert werden und eine besondere Option wurde zum Standard: „Möchte ich diese Modifikation überhaupt aktivieren, oder nicht?“.

Optionale Mods für Alle!

Einige dieser clientseitigen Mods betrachten wir jedoch als Essentiell für Alle. Zwei Beispiele wären hier Enhanced Movement und Enhanced Soundscape. Während es mehr als offensichtlich ist, dass es wichtig ist, alle Spieler gleich zu befähigen über Mauern oder durch Fenster klettern zu können, ist es genauso wichtig, dass alle Spieler das (ungefähr – dazu später mehr) gleiche hören können.

Während dies noch eher offensichtliche Gründe hat, wird es beim Fall von DUI – Squad Radar schon wieder unklarer. Wir wissen, dass ShackTac Radar und später dann DUI sehr kontrovers diskutiert wurden. Ein Soldat hat schließlich keine allwesende Wahrheit vor seinen Augen. Es sei Immersionsschädigend und währe mehr Cheaten als alles andere.

Wir wollen an der Stelle garnicht in die Diskussion einsteigen. Diese kann zu Genüge zu einem späteren Zeitpunkt zum Thema Videospieldesign und Sinneswahrnehmungen geführt werden. Es ist aber ein schönes Beispiel einer Funktion, die nach unserem Verständnis sich so nahtlos ins Spielgeschehen einfügt, dass wir nicht erst neue Spieler darauf hinweisen möchten, sich diese Mod erst herunterladen und im Launcher aktivieren zu müssen. Nach unserer Auffassung formt dies das Spielerlebnis auf dem MilSim Publicserver zum wesentlich positiveren, ohne die zu verlieren, die es nicht wollen. Denn …

Wie man (clientseitige) Mods deaktiviert oder einstellt

Ist man mit einer clientseitigen Mod, wie beispielsweise DUI – Squad Radar oder AWESome nicht einverstanden, so kann man sie über die Addon Options deaktivieren:

  • Im Spiel ESC drücken für die Optionen
  • Auf Konfiguration klicken
  • Auf Addon Optionen klicken
  • Über den Reiter oben den entsprechenden Mod und/oder Subkategorie auswählen
  • Auf den Reiter Client stellen und prüfen, welche Optionen mit grünen Haken einstellbar sind.
    • Die Hierarchie der Settings sind Server » Mission » Client
  • An/Aus Optionen sind in der Regel immer als erstes zu finden

Wir hoffen sehr, dass sich dieses System bei euch durchsetzen wird und dass euch dieser Blogpost dabei helfen kann, das System umzusetzen. Kommt auf uns, mit eurem Feedback, Fragen und Verbesserungsvorschlägen, zu. Gerne im Spiel, oder (besser) auf unserem Discord Server.

Kategorien: Publicserver